Wissenswertes » Bist Du auch allergisch?!

Wissen und Services

In Kindergarten und Schule werden Sie oft mit Fragen rund um die Betreuung und Integration von allergischen Kindern konfrontiert. Hier finden Sie Informationen, Literaturtipps sowie Links zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

Weiterführende Links zum Thema „Allergien“

Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF)

Die Stiftung setzt national und international starke Impulse für eine Veränderung der Gesellschaft. Erklärtes Ziel ist es, durch kontinuierliche Forschung und Aufklärung maßgeblich dazu beizutragen, das Leben von Allergikerinnen und Allergikern beschwerdefreier und angenehmer zu machen. Auf der Webpage finden Sie alle wichtigen Informationen über Allergien: www.ecarf.org/allergien/wissenswertes.html

KIGGS - Studie

Die Langzeitstudie des Robert-Koch-Instituts zur gesundheitlichen Lage der Kinder und Jugendlichen in Deutschland enthält auch Ergebnisse über Art und Häufigkeit von allergischen Erkrankungen. Das Robert Koch-Institut setzt ab September 2014 die Datenerhebungen fort: http://www.kiggs-studie.de

aid – infodienst Verbraucherschutz Ernährung Landwirtschaft

Der aid informiert  auf der Webseite „Was wir essen“ über Lebensmittel sowie gesunde Ernährung und stellt Ernährungstipps bei Krankheiten vor: http://www.was-wir-essen.de

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Die BZgA hält eine Vielzahl von Broschüren, Unterrichtsmaterialien, Filmen, Plakaten, Ausstellungen und Arbeitsmappen bereit, unter anderem auch Infobroschüren über chronische Erkrankungen im Kindesalter: www.bzga.de/infomaterialien/kinder-und-jugendgesundheit

Selbsthilfegruppen

Der Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB)

arbeitet seit 1897 als Patientenverband für Kinder und Erwachsene mit Allergien, Asthma, COPD und Neurodermitis. Im DAAB sind 18.100 Mitglieder aktiv, dies sind selbst Erkrankte, Angehörige, Familien, beruflich Interessierten, Selbsthilfegruppen und Verbraucherverbänden. Zusätzlich sind über 3.000 Ernährungsberater, Hebammen, Ärzte, Apotheker und Kliniken im Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. engagiert. Darüber hinaus bieten über 250 Ehrenamtliche bundesweit Beratung und Unterstützung vor Ort an: www.daab.de

Verzeichnis der Selbsthilfegruppen

Verzeichnis der Selbsthilfegruppen in Deutschland bei Neurodermitis (Hrsg: Sparmedo GmbH): www.sparmedo.de/selbsthilfegruppe/bei/neurodermitis/

Ärztliche Beratungsstellen

Kinder- und Jugendarztsuche im Netz

Mit der Kinder- und Jugendarzt-Suche können Sie Ihre Kinderärztin/ Ihren Kinderarzt entweder direkt über den Namen, die Stadt/den Ort, über die Postleitzahl oder über Stichwörter suchen. Die Website ist ein Angebot des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e. V.: www.kinderaerzte-im-netz.de/aerzte/suche.html

Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V. (DHA)

Der Verein setzt sich seit 1984 erfolgreich für die Belange von Menschen mit chronischen Hauterkrankungen und Allergien ein. Die gemeinnützige Initiative wurde von betroffenen Patienten und behandelnden Ärzten konzipiert und gemeinsam gegründet: www.dha-allergien.de

Allergie-Centrum-Charité

In den täglichen Sprechstunden werden Erwachsene mit folgenden Symptomen behandelt: Angioödem, atopische Dermatitis, autoinflammatorische Syndrome, berufsbedingte Erkrankungen der Haut, Mastozytose, Nahrungsmittelallergie, Pruritus und Urtikaria: www.allergie-centrum-charite.de

Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumologie und Immunologie, Charité Berlin

In der allergologisch-pneumologische Ambulanz werden ganztags fachärztliche Spezialsprechstunden für Kinder und Jugendliche mit folgenden Problemfeldern angeboten: Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Neurodermitis (Ekzem), Anaphylaxien, Nahrungsmittelallergien, Insektengiftallergien, Akute und chronische Nesselsucht (Urtikaria) und alle Formen akut und chronischer Atemwegserkrankungen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen: www.charite-ppi.de/klinik/unsere_ambulanzen/paediatrische_pneumologie_und_allergologie/

PINA-Infoline

Allergieberatungstelefon des Präventions- und Informationsnetzwerks Allergie/Asthma (pina e.V.): Mit der Infoline bietet pina Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fragen zur Allergieprävention zu stellen. Eine Antwort erhalten Sie von einer erfahrenen Kinderärztin und Allergologin bzw. einem erfahrenen Kinderarzt und Allergologen, die im Auftrag von pina diese Aufgabe übernommen haben. Dieses Angebot ist als Erstberatung zu verstehen und kann den Arztbesuch nicht ersetzen: http://www.pina-infoline.de